M.Eng. Marco Denk erhält SEMIKRON Young Engineer Award 2015

Für seine Forschungsarbeit zur Messung der Sperrschichttemperatur eines IGBT Leistungshalbleiters während dessen Betriebes wurde Herr M.Eng. Marco Denk vom Lehrstuhl Mechatronik der SEMIKRON Young Engineer Award 2015 verliehen. Mit dem Förderpreis zeichnet die SEMIKRON Stiftung jährlich einen Jungingenieur aus, dessen Arbeit einen herausragenden Beitrag auf dem Gebiet der Leistungselektronik darstellt. Die Preisträger werden in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Zentrum für Leistungselektronik ECPE gewählt. Berücksichtigt werden hierbei der Neuigkeitsgehalt und die Aktualität der Forschungsarbeit, sowie das Alter des Autors (bis 30 Jahre). Der mit 3.000,00 € dotierte Preis wurde dieses Jahr erstmalig im Rahmen der ECPE European Center of Power Electronics e. V. Jahreskonferenz am 25.03.2015 in Ismaning übergeben.

Aus einer Vielzahl hochkarätiger Einreichungen wählte die Jury den von Herrn Denk entwickelten „IGBT-Treiber mit integrierter Sperrschichttemperatur-Messung“ aus. Die Sperrschichttemperatur ist ein Schlüsselparameter für die optimale Funktion und Zuverlässigkeit eines IGBT-Leistungsmoduls. Der entwickelte „TJ-IGBT-Treiber“ misst die Temperatur des auf dem Chip befindlichen internen Gatewiderstands durch die Überlagerung der negativen Gatespannung mit einem hochfrequenten Identifikationssignal. Das Sensorsystem ermöglicht die Messung der Sperrschichttemperatur eines konventionell gefertigten Leistungsmoduls in Echtzeit und ohne Beeinflussung des regulären Wechselrichterbetriebs. Damit ist das dargestellte Verfahren auch in der Serienfertigung anwendbar. Die integrierte Sperrschichttemperatur-Messung ermöglicht Wandler mit erhöhter Leistungsdichte und vor allem mit verbesserter Zuverlässigkeit. Hierzu legt Herrn Denks Arbeit den Grundstein für die Erkennung und Überwachung des Alterungszustandes von Leistungsmodulen. Von großem Interesse ist eine solche Zustandsüberwachung beispielsweise bei Leistungsmodulen in e-mobility-Anwendungen oder bei Offshore-Windenergieanlagen.

Der Preisträger ist seit August 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bayreuth am Lehrstuhl für Mechatronik von Prof. Dr.-Ing. Mark-M. Bakran. In seinem Forschungsprojekt „Zustandsidentifikation von IGBT-Leistungshalbleitern“ beschäftigt sich Herr M. Eng. Marco Denk neben seiner prämierten Sperrschichttemperatur-Messung mit den Alterungs- und Ausfallmechanismen, der thermischen Impedanzmessung und der Lebensdauerprognostik von Leistungsmodulen.

Semikron Award M.Denk

Preisträger M.Eng. Marco Denk und Prof. Lorenz

Anschrift

Prof. Brüggemann
Prof.-Rüdiger-Bormann-
Straße 1
95447 Bayreuth

T. 0921 - 55-6801
F. 0921 - 55-6802