EU-Projekt LASIG TWIN - Zweiter Workshop an der Universität Bayreuth

Das EU-Projekt LASIG TWIN wird von der Europäischen Union im Rahmen des „Horizon 2020 Reasearch and Innovation Programme“ gefördert. Im Rahmen des Projekts sind insgesamt sechs Workshops geplant. Im September 2016 fand der erste Workshop zum Thema “History, status and future of laser ignited combustion engines” in Bukarest, Rumänien statt.

Nun folgte am 10.11. und 11.11.2016 an der Universität Bayreuth der mit „Laser ignition measurement and characterization” betitelte zweite Workshop, zu dem 22 Teilnehmer aus Deutschland, USA, Rumänien, England und Frankreich zusammenkamen. Der Workshop behandelte grundlegende Phänomene der Laserzündung und Messtechniken zu Charakterisierung der (Laser-) Zündung. Neben dem fachlichen Austausch am Tage bestand bei einem kleinen Rahmenprogramm am Abend Gelegenheit sich besser kennenzulernen und weitere Gespräche zu führen.

Der dritte Workshop ist bereits in Planung, wird dem Thema „High temperature and harsh environment suitable laser setups and packaging” gewidmet sein und im kommenden April 2017 in Jena stattfinden.

LASIG TWIN Workshop 2016

Bild: Teilnehmer des Workshops in Bayreuth

Beschreibung des Projektes:

The objective of LASIG TWIN is to create a networking collaboration between the Romanian National Institute for Laser, Plasma and Radiation Physics (INFLPR) and its Laboratory of Solid-State Quantum Electronics (ECS) and four other high renowned institutes from Germany, the UK and France, providing a unique opportunity for INFLPR and its partners to significantly increase their science excellence and its visibility, technology innovation capacity and industrial exploitation capability in the fields of laser spark plug for fossil fuel efficient combustion fundamentals and applications.

Weitere Informationen unter: http://www.lasig-twin.eu/

Anschrift

Prof. Brüggemann
Prof.-Rüdiger-Bormann-
Straße 1
95447 Bayreuth

T. 0921 - 55-6801
F. 0921 - 55-6802