Effizientere Stromgewinnung aus Abwärme - Spitzentechnologie aus Bayreuth und Amberg

Industrielle Abwärme mit einem Turbinenwirkungsgrad von 75 Prozent in Strom verwandeln –dies gelingt mit kleinen Turbinen weltweit nur selten. Auf dem Campus der Universität Bayreuth ist ein solcher Spitzenwert Alltag: Wissenschaftlern der Universität Bayreuth und der Ost-bayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden ist es gemeinsam mit dem Amberger Turbinen-Hersteller Deprag Schulz GmbH &Co gelungen, ein Forschungskraftwerk so zu optimieren, dass die Turbine Spitzen-Wirkungsgrade erreicht. Das bringt Bewegung in die Suche nach umweltschonender und sicherer Stromversorgung und stärkt die Energieversorgung von kleineren Industriebetrieben.

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung.

Im NDR Info Wissenschaftsmagazin "Logo" ist am 17. März 2017 ein Interview zu obigem Thema mit dem ZET-Direktor Prof. Dr.-Ing. Dieter Brüggemann und ZET-Geschäftsführer Dr.-Ing. Markus Preißinger erschienen.

Den Podcast mit dem Autor Michael Kurth können Sie hier anhören.

Eine Bilderstrecke können Sie unter folgendem link einsehen.

Anschrift

Prof. Brüggemann
Prof.-Rüdiger-Bormann-
Straße 1
95447 Bayreuth

T. 0921 - 55-6801
F. 0921 - 55-6802