Energietechnik-Exkursion am 07./08. Juni 2017

Für 18 Studierende der ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge führte der Weg im Rahmen der Energietechnik-Exkursion 2017 nach Baden-Württemberg und Unterfranken. Begleitet und betreut wurden die Teilnehmer von den LTTT-Mitarbeitern Theresa Weith, M.Sc und Dipl.-Ing. Christian Zöllner.

Erste Zwischenstation der zweitägigen Exkursion war die Windkraftanlage der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW AG) in Berghülen nahe Ulm. Nach der Begrüßung gab es einen Informationsvortrag zur Energiewirtschaft und zur Technik der Windkraftanlage sowie des Solarparks in Ulm-Eggingen. Beim anschließenden Anlagenrundgang konnten sich die Studierenden ein Bild von den Dimensionen sowie dem Inneren der Anlagen mit 138 m Nabenhöhe machen. Zum Zeitpunkt der Besichtigung wehte ein ausreichend starker Wind, so dass die drei Anlagen mit der Gesamt-Nennleistung von 6 MW liefen.

Zweite Station war der Stuttgarter Flughafen. Nach einem kurzen Informationsfilm über den Flughafen starteten die Studierenden zu einer Tour durch die Terminals und den Sicherheitsbereich. Weiterhin konnten sich alle Teilnehmer bei einer Vorfeldrundfahrt ein Bild von der Organisationsstruktur unter Umweltaspekten machen. Zudem wurde noch ausführlich auf die Nachhaltigen Technologien am Boden und in der Luft eingegangen, die in unterschiedlichem Maße dazu beitragen, Lärm, Treibhausgase, Energieverbrauch und Abfälle zu reduzieren sowie angrenzende Gewässer und die biologische Vielfalt zu schützen.

Am zweiten Tag stand zunächst die Besichtigung des Holzheizkraftwerks der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim auf dem Plan. Das Kraftwerk besteht im Wesentlichen aus einer Holzfeuerungsanlage und einem Organic Rankine Cycle Modul. Damit werden jährlich rund 10 Mio. kWh Strom und 48 Mio. kWh Wärme aus Biomasse erzeugt. Als Brennstoff kommen Hackschnitzel und Waldrestholz zum Einsatz. Nach der Vorstellung der Stadtwerke und der technischen Funktionsweise des Kraftwerks bekamen die Studierenden eine ausführliche Führung durch die moderne Anlage.

Den Abschluss der Exkursion bildete der Besuch des Pumpspeicherkraftwerks in Langenprozelten. Dieses dient als Spitzenlastkraftwerk im Stromnetz der Deutschen Bahn. Der Leiter des Betriebsteams vermittelte ausführliche Informationen zu den Anlagenkomponenten und deren Funktionsweise im Alltag. Da sich das Kraftwerk zum Zeitpunkt des Besuchs in Revision befand, war nur eine eingeschränkte Begehung möglich. Dafür bot sich den Studierenden die Möglichkeit, Einblicke in das Innere der Synchronmaschine zu erhalten. 

Die Teilnehmer wie auch die Organisatoren der Energietechnik-Exkursion 2017 bedanken sich bei allen besuchten Unternehmen für die gewährte Gastfreundschaft sowie die sehr interessanten Vorträge und Führungen!

ET-Exkursion 2017

Energietechnische Exkursionsgruppe vor dem Unterbecken des Pumpspeicherkraftwerks in Langenprozelten

Anschrift

Prof. Brüggemann
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth

T. 0921 - 55-7285
F. 0921 - 55-7501