Wissenschaftsminister Bernd Sibler besucht das ZET

Der bayerische Wissenschaftsminister Sibler besuchte am 23.01.2020 das ZET im Rahmen der Übergabe eines Förderbescheids der Bayerischen Forschungsstiftung (BFS) an das ZET-Mitglied Prof. Dr.-Ing. Ralf Moos für das Forschungsprojekt „Wertschöpfung durch elektrolytische Reduktion von CO2: Langzeitstabile, Ethenselektive Prozessführung mit einem hochskalierbaren Verfahren“. Das Kooperationsprojekt des Lehrstuhls Funktionsmaterialen mit der Siemens AG wird mit knapp 280.000 Euro durch die BFS gefördert.

Im Anschluss an die Übergabe des Bescheides informierte sich Minister Sibler in einer Laborführung über die innovativen Forschungsthemen des ZET wie zum Beispiel die Integration von Eisspeichern in die Energieversorgung von Gebäuden oder die Anwendung von Hochtemperatur-Wärmepumpen.

Ausführliche Informationen zur Übergabe des Förderbescheids kann der offiziellen Pressemitteilung der Universität Bayreuth entnommen werden.

PM Besuch Minister Sibler_3

Die Förderbescheidübergabe an Prof. Moos durch Minister Sibler und Prof. Bode von der BFS.

PM Besuch Minister Sibler_2

Staatsminister Sibler, Prof. Brüggemann (Direktor des ZET) und Prof. Leible (Präsident der Universität Bayreuth).

PM Besuch Minister Sibler_1

Minister Sibler auf Labortour im ZET (Bild oben / Bild unten).

PM Sibler_Labor

PM Sibler_Eisspeicher

ZET-Geschäftsführer Dr. Florian Heberle erläutert das Modell des Eisspeichers.

        

Anschrift

Prof. Brüggemann
Prof.-Rüdiger-Bormann-
Straße 1
95447 Bayreuth

T. 0921 - 55-6801
F. 0921 - 55-6802